Dienstag, 11. Dezember 2007

Jugoslawische DC-9 über Hinterhermsdorf explodiert - 1972

Ich habe folgende Anfrage erhalten und gebe sie hiermit weiter: »Ich recherchiere ...., bei dem es um einen Flugzeugabsturz im Jahr 1972 geht. Damals, am 26.1.72, ist eine jugoslawische DC-9 über Hinterhermsdorf explodiert und dann auf tschechoslowakisches Gebiet gestürzt. Eine Stewardess hat überlebt.

Was ich bislang weiß: Der offizielle Flugunfallbericht stimmt in wichtigen Details nicht. Die Maschine war (was nicht im Bericht stand) 30 Minuten zu früh, sie verlor in Grenznähe schnell an Höhe und konnte offenbar nicht funken. Zudem war sie ab einem bestimmten "off track" und flog kurz vor dem entgültigen Abstieg nicht mehr in Nord- Süd-, sondern in West- Ost- Richtung.

Am Nachmittag des 26.1. war, das ist relativ sicher, der Staatsratsvorsitzende unterwegs von Prag nach Berlin. Ein weiteres Ereignis an diesem Tag: In Cottbus explodierten zwei Raketen unbekannten Typs, dabei kam ein Mensch ums Leben.

Was mich interessieren würde: Gibt es jemanden, der zu einem der drei Ereignisse (Absturz, Honecker- Flug, Explosion) etwas sagen kann, der sich daran vielleicht erinnert? Der Flug der JAT- Maschine müßte von Kolkwitz aus beobachtet worden sein, die Maschine war sicher auf dem Radar zu sehen. Und was den Staatsratsvorsitzenden anbelangt: So viel ich weiß, hatte seine Maschine normalerweise eine IF- Flugnummer. Wie lautete diese? Wie könnte man die Maschine identifzieren?«

EDIT (10.01.2008)
Hat sich (leider) erledigt. Die Recherche wurde mit negativen Ergebnis beendet.

Kommentare:

  1. Die aktuellen Wikidepdia-Einträge lauten:

    * »1972 - 26. Januar – Srbská Kamenice, Tschechoslowakei. Durch einen Übermittlungsfehler der Luftverwaltung kommt es zum Abschuss einer DC-9 der jugoslawischen Fluggesellschaft JAT, Flug 364 von Kopenhagen nach Belgrad, durch eine tschechoslowakische Boden-Luft-Rakete. Von den 6 Mannschaftsmitgliedern und 22 Passagieren überlebt nur die 22-jährige Stewardess Vesna Vulović, da das Heckteil, in dem sie an ihrem Sitz angeschnallt war, nach 10.116 Metern freiem Fall auf einen schneebedeckten Hang landet.«
    (Chronik_der_Luftfahrtkatastrophen_1951_bis_1975#1972)

    * »Dabei war eine jugoslawische DC-9 in 10.116 Metern Höhe infolge eines Bombenanschlags explodiert.«
    (Srbsk%C3%A1_Kamenice)

    Lese zudem, der ursprüngliche Eintrag lautete: »Kroatische Terroristen stellen eine Bombe in eine DC-9 der jugoslawischen Airline ....« bzw. »The bomb was placed by émigré Croat Ustaša extremists.«

    Da die "Kroaten" ja nun die Guten sind, während früher insoweit die Bösen, klingt das echt interessant ....

    AntwortenLöschen
  2. "gero" wieß mich zudem darauf hin, daß 1972 noch Walter Ulbricht Vorsitzende des Staatsrats der Deutschen Demokratischen Republik (Staatsratsvorsitzender) war. Es bliebe zu klären, ob auf dem "Parallelflug" nun Walter Ulbricht oder Erich Honecker saß.

    AntwortenLöschen