Samstag, 8. Dezember 2012

URL Decoder/Encoder

Weil mich die Google-URL immer wieder nerven und ich mir die Linkadresse zum Umwandeln nicht merken kann, hier jener Link:

http://meyerweb.com/eric/tools/dencoder/

Damit wird beispielsweise aus dem unübersichtlichen und mit Google verknüpften:
»http://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&frm=1&source=web&cd=10&ved=0CGIQFjAJ&url=http%3A%2F%2Fcollections.europeanalocal.de%2Fmuradora%2FobjectView!getDataStreamContent.action%3Fpid%3Dzlb%3Aabg-Abge_Berl_1990_XI_30%26dsid%3DDS1%26mimeType%3Dapplication%2Fpdf&ei=na3ZT6-dOsvGswbK2uDICA&usg=AFQjCNGO1RucG6QbrPyMQlsS4Lhg92zNXQ«

Ein sauberes:
»http://collections.europeanalocal.de/muradora/objectView!getDataStreamContent.action?pid=zlb:abg-Abge_Berl_1990_XI_30&dsid=DS1&mimeType=application/pdf«

Vorausgesetzt, der Google-Kram wird nach dem Umwandeln noch manuell gelöscht. Der lange Link kann dann zudem noch eingekürzt werden, z.B. über:

http://www.shorturl.com/

Aus obigen würde dann beispielsweise:
»http://alturl.com/c89gc«

Nachteil einer Kurz-URL: Abhängigkeit von einem Fremdanbieter, von dem nicht bekannt ist, wie lange er den Link vorhält und der natürlich wie Google Daten sammelt. Ich verwende die Kurz-URL daher nur ergänzend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen