Donnerstag, 11. Februar 2021

Verlängerung des Lockdowns

 



"Die Maßnahmen werden so lange bleiben, wie sich die Bedingungen nicht geändert haben, die zu ihrer Einführung geführt haben. Sie werden in 50 und auch in 100 Jahren noch bestehen, wenn die dazu vorhandenen Gründe noch nicht beseitigt sind." - Erich Honecker am 19. Januar 1989 (fast).


Dienstag, 8. September 2020

Corona - Stasi?

 Es überrascht schon, wenn Springers Welt bei der Suche von "Corona-Detektiven" hilft:


"Die konkreten Aufgaben: mit Covid-19-Patienten telefonieren sowie mögliche Kontaktpersonen kontaktieren und einordnen. Auch Testen in den Wohnungen der Betroffenen gehört dazu. Zudem geht es laut Ausschreibung um „sonstige Aufgaben im Rahmen der Kontaktpersonennachverfolgung“, etwa „Falleingabe in entsprechende Software“."

Die Stellenanzeige findet sich auf der Website des Robert-Koch-Institutes:


Jetzt wäre das alles nicht dramatisch, auch kann die "Kontaktpersonennachverfolgung" etwas völlig harmloses sein, der Interessent sollte sich jedoch nicht die Seiteninformationen am Browser anschauen, wie ich es tat.

Was muss ich lesen:
Der Bundesamt für Verfassungsschutz hängt mit drin! Also ist doch mehr an der "Kontaktpersonennachverfolgung" und "Testen in den Wohnungen der Betroffenen" dran, als man harmlos denken würde. Der Geheimdienst und das RKI Hand in Hand?

Mitnichten ... ich vermute mal schlicht, dass beide Bundesbehörden, BfV und RKI, den gleiche Zentralen IT-Dienstleister verwenden, der Website, Domäne und eben auch die Stellenanzeigen (ein-) pflegt. Und hier hat wohl jemand nur "copy" und "paste" angewendet. Ein "Gschmäckle" hat es dennoch.

Disclaimer:
Ich möchte mit obigen nicht das Bundesamt für Verfassungsschutz in die Nähe des Ministeriums für Staatssicherheit rücken, denn "es ergibt schon einen ethischen Unterschied, ob ich für eine liberale freiheitliche Ordnung arbeite oder für ein diktatorisches Regime." Armin Wagner. Zumal, für den Spruch gab es schlussendlich sogar eine Oberst-Planstelle und eine Tätigkeit als Chef des Armeemuseums in Dresden.

Sonntag, 30. August 2020

Corona - Die Wahrheit wird euch frei machen.

Bei Diskussionen über die erklärte Pandemie, kommt regelmäßig sehr schnell der Punkt, an dem diese mit Worten wie "Und mach Dich endlich schlau!" beendet werden. Danach sind alle weiteren Worte zwecklos, egal welche Hinweise gebracht werden.


Schon im CIA-Hauptquartier an der Wand steht: "Die Wahrheit wird euch frei machen." (Johannes-Evangelium 8, 32). Dieser Spruch ausgerechnet bei einem mörderischen Geheimdienst hat mich immer gewundert.

Sorry, bei mir dauert es immer länger: In der Bibel ist natürlich nicht irgendeine Wahrheit, sondern nur und ausschließlich die Wahrheit GOTTes gemeint! Diese einzige Wahrheit muß ich beherzigen, dann bin ich in deren Grenzen "frei". Das gilt natürlich auch für die "Wahrheit" der CIA.

Viele habe von der offiziellen und vorher durch viele Hände gegangenen und abgeprüften Pressemitteilung des  Berliner Innensenators und SPD-Genossen Geisel nur den ersten Satz seiner Worte gelesen: "Ich bin nicht bereit ein zweites Mal hinzunehmen, dass Berlin als Bühne für Corona-Leugner, Reichsbürger und Rechtsextremisten missbraucht wird."

Viel heftiger ist der zweite Satz: "Ich erwarte eine klare Abgrenzung aller Demokratinnen und Demokraten gegenüber denjenigen, die unter dem Deckmantel der Versammlungs- und Meinungsfreiheit unser System verächtlich machen".

Eine Passivität, eine Neutralität reicht nicht: Es bedarf einer aktiven Abgrenzung!

Die aktive Abgrenzung wurde von der Polizei am 29.08.2020 vor Ort auch pragmatisch umgesetzt: Wer der Bitte der Veranstalter nachkommen und zur Entzerrung der Menge ("Mindestabstand") in die Seitenstraße ausweichen wollte, kam an den Absperrgittern und Polizei nur mit aufgesetzter Maske durch! Der Maskenzwang wurde auch bei Betreten des Bahnhofs durchgesetzt. Meine höfliche Frage nach der Rechtsgrundlage wurde ebenfalls beantwortet: "Wir" - also die Berliner Polizei - "setzten das Hausrecht des Eigentümers durch."[*]

Ich wollte schon fragen, wo ich ihn buchen könne, schließlich kommt man schon mal in Verlegenheit sein Hausrecht durchsetzen zu wollen, aber Gattin zerrte mich weg und hielt mir anschließend eine kleine Standpauke, ich solle mich mit der Polizei nicht "anlegen".

Ich habe nun verstanden: Die Lehren von Drosten und Lauterbach sind allmächtig, weil sie wahr sind! Und diese Wahrheit wird mich frei machen.

[*] Lustigerweise fordert § 4 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin vom 11.08.2020 auch auf Bahnhöfen das Tragen einer "Mund-Nasen-Bedeckung" (Preis: 50 bis 500 EUR). Das war den Polizisten wohl nicht bekannt. 😷 👮

Freitag, 28. August 2020

Corona - Maskenball

Jetzt wird man jetzt wieder für Gesichtzeigen bezahlt - fette 50 EUR ! .... meine Güte, rein in die Maske, raus aus der Maske, watt'nn nun, siehe:

😷 😁


Donnerstag, 27. August 2020

Corona - Was trieb Frau A.K. ins Stadtzentrum?

"Es wären eine ganze Menge ehrenwerter Gründe denkbar, warum Frau A. K. aus Leipzig am 29.08.2020 in der Berliner Innenstadt anzutreffen war. Sie ist jung und hat dementsprechende Shoppingwünsche oder will nur Berliner Luft schnuppern und ihre Freizeit genießen. Zeit hat sie, denn sie nutzt das großzügig bis nach der nächsten Bundestagswahl verlängerte, erhöhte Kurzarbeitergeld.

Aber nicht solche ehrenwerten Gründe bestimmten den Weg der Frau, sondern ein höchst verurteilenswerter. Sie fuhr in eindeutig provokatorischer Absicht nach Berlin, um gemeinsam mit Nazis, Verschwörungstheoretikern, Impfgegnern und Reichsspinnern – darunter solche aus Stuttgardt – im Zentrum der Hauptsstadt die öffentliche Ordnung zu stören, die Sicherheit und körperliche Unversehrtheit ihrer Mitmenschen anmaßend zu beeinträchtigen und auf Konfrontation mit der Polizei zu gehen.

Das hatten Gruppen solcher Personen in den vergangenen Monaten schon einige Male versucht ..."

Könnte jemand den historischen Zeitungsartikel in die neue Normalität übersetzten?

Donnerstag, 20. August 2020

Corona - Schweden mehr Tote als 1869?

 Hier wächst zusammen, was zusammen gehört:

Schweden hat die meisten Todesfälle seit 150 Jahren

Fast wortwörtlich tönt es seit gestern so durch die Medienlandschaft, von BILD bis zu The Guardian, vgl.:

Sweden records highest death tally in 150 years in first half of 2020 

Die "Meldung" Schwedens im Original wäre natürlich nicht schlecht, leider habe ich sie nicht gefunden oder besser noch in den Medien verlinkt gefunden. Boerse-Online schreibt ebenfalls konform:

"Schweden verzeichnet in der ersten Hälfte des Jahres so viele Todesfälle wie seit 150 Jahren nicht. Bis Ende Juni starben rund 4.500 Menschen an Covid-19. Insgesamt gab es 51.405 Todesfälle, mehr als in jedem Jahr seit 1869, als unter anderem wegen einer Hungersnot 55.431 Menschen starben, wie die Statistikbehörde mitteilt."

Natürlich ist der "Grund" bekannt: "Schweden hatte im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie deutlich weniger Kontaktbeschränkungen erlassen als viele andere europäische Staaten."

Ich taste mich einmal an den möglichen Wahrheitsgehalt heran. Heute, am 20.08.2020 meldet Schweden sogar insg. 5.802 Tote mit und durch Corona und steht damit im Vergleich zu anderen Staaten nicht schlimm da, siehe, siehe:
https://www.statista.com/statistics/1104709/coronavirus-deaths-worldwide-per-million-inhabitants/

Zur besseren Einordnung der Zahlen lies hier:
https://www.rubikon.news/artikel/schwedens-flache-kurve

Natürlich schauen ich auch zur Übersterblichkeit nach Schweden:
https://www.scb.se/en/About-us/news-and-press-releases/follow-the-preliminary-statistics-on-deaths/

In der dort bereitgestellten Exceltabelle stelle ich fest, daß die Übersterblichkeit ebenfalls im Durchschnitt der letzten 5 Jahre liegt.

Zum Vergleich die BRD:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Querschnitt/Corona/Gesellschaft/bevoelkerung-sterbefaelle.html

Das sieht nicht so aus, als wenn Schweden (oder die BRD) höhere Sterbezahlen als sonst hätten. Natürlich immer bezogen auf die jeweilige Einwohnerzahl! Könnte es ein, daß Schweden im Jahr 2020 mehr Einwohner als 1869 hat, mithin auch mehr auch mehr Tote? 

Fazit:
Ja, es gab in Schweden in absoluten Zahlen wohl mehr Todesfälle, mehr als in jedem Jahr seit 1869. Jedoch hat Schweden heute auch 10,3 Mio. Einwohner, während damals nur 4,1 Mio. Menschen dort lebten. Mithin sind 2020 vergleichsweise 60% weniger gestorben als 1869!

Tja, wie soll ich solche Berichterstattung nur nennen? Wenn es doch einen Namen dafür gäbe ...!

Sonntag, 16. August 2020

Corona - Intensivbetten

12.03.2020

Überlastung deutscher Krankenhäuser durch COVID-19 laut Experten unwahrscheinlich


"Seinen Angaben nach verfügt Deutschland über rund 27.000 Intensivbetten – das sei im internationalen Vergleich ein relativ hoher Anteil an der Gesamtbettenzahl von 450.000. Zwar stehe nicht an jedem dieser 27.000 Betten ein Beatmungsgerät. Dennoch sei Deutsch­land was die Intensivstationen angehe deutlich besser ausgestattet als zum Beispiel Italien – und zwar etwa um den Faktor 2,5 besser."

18.03.2020

Die Ansprache der Kanzlerin im Wortlaut


"Aber auch unsere Krankenhäuser wären völlig überfordert, wenn in kürzester Zeit zu viele Patienten eingeliefert würden, die einen schweren Verlauf der Coronainfektion erleiden. (...) Also: Es geht darum, das Virus auf seinem Weg durch Deutschland zu verlangsamen. Und dabei müssen wir, das ist existentiell, auf eines setzen: das öffentliche Leben soweit es geht herunterzufahren."

14.08.2020

Wo Covid-19-Patienten auf Intensivstationen liegen

"Der Blick auf die Auslastung der Intensivbetten zeigt auch: Sie sind zu mehr als einem Drittel belegt (21.814 von 30.389 verfügbaren) – allerdings nicht mit Corona-Patienten."
"Derzeit werden 223 Betroffene intensivmedizinisch behandelt, 137 von ihnen (61 Prozent) werden invasiv beatmet (Stand: 13.08.2020 17 Uhr)."