Sonntag, 24. Juni 2012

Stuttgarter Vorfälle 1948

Stuttgart ist nicht erst seit der "Umgestaltung des Hauptbahnhofs", dem Niederknüppeln von Schülern und dem Augeausschießen von Demonstranten im Jahr 2010 "polizeilich" ein Begriff:

Bereits 1948 ließen die US-Besatzer - nachdem die Polizei versagte - Panzer und Kavallerie gegen Demonstranten einsetzen. Die Stuttgarter Einkaufsmeile wurde am 28. Oktober 1948 mit aufgepflanztem Seitengewehr und Tränengas geräumt. 

Ursache der damaligen Ausschreitungen war, daß in den Westzonen zeitgleich mit der separaten Währungsreform vom 20. Juni 1948 zwar der Preisstop von 1936 völlig aufgehoben wurde, aber der Lohnstop bewußt beibehalten wurde. Ziel war klar: Erhöhung der Gewinne für die Unternehmer, Folge war allerdings auf der anderen Seite ein entsprechend starker Reallohnverlust der westdeutschen Bevölkerung, wobei die Grundnahrungsmittel weiter rationiert waren. Die Arbeitslosigkeit stieg rasant, dazu kamen die Verluste der Spareinlagen der einfachen Bevölkerung aufgrund der Währungsreform.

Nach den Stuttgarter Vorfällen im Oktober und dem "limitierten" Generalstreik vom 12. November 1948, konnten die Gewerkschaften und die SPD die Massen abwiegeln und ab Ende 1948 die "richtigen" Beschlüsse gefaßt werden, da eine ökonomisch potente Besatzungsmacht im Hintergrund und damit "genug Geld da war".

Am 3. November 1948 verabschiedet der (vorparlamentarische) Wirtschaftsrat der Bizone ein Gesetz über die Aufhebung des Lohnstopps, welches sukzessive über die westdeutschen Landesparlamente bis Anfang 1949 umgesetzt wurde.

P.S. In der SBZ / DDR wurde sowohl der Lohnstop als auch der Preisstop von 1936 faktisch nie aufgehoben, sondern in die sozialistische Planwirtschaft "integriert".

Links:

Kommentare:

  1. vgl. auch:
    Stuttgart48 und die soziale Marktwirtschaft, in:
    Zwischen Ignoranz und Inszenierung : die Bedeutung von Mythos und Geschichte für die Gegenwart der Nation . - Münster : Westfälisches Dampfboot. - , S. 95-128

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Offensichtlich falsche Verlinkung! Richtig wäre:
      http://www.amazon.de/Zwischen-Ignoranz-Inszenierung-Bedeutung-Geschichte/dp/3896918974

      Löschen